Abgeltungssteuer ab 1.Januar 2009

Hierzu haben wir Ihnen im Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterMitgliederbereich eine ausführliche Information bereitgestellt.

Sprechen Sie jedoch unbedingt dazu Ihren Berater bereits im Zusammenhang mit der Erstellung der Einkommensteuererklärung 2007 persönlich an.

Sie erhalten dazu individuelle Beratung entsprechend Ihrer speziellen Steuersituation.

Zinsbesteuerung bis 2007

Bei der Besteuerung der Kapitalerträge wie zum Beispiel Zinsen und Dividenden ist der steuerfreie Betrag (Sparerfreibetrag) von 1.370 Euro  ab dem 01.01.2007 auf 750 Euro abgesenkt worden.

Neben dem Sparer-Freibetrag kann ein Alleinstehender von seinen Kapitaleinnahmen den Werbungskosten-Pauschbetrag von 51 EUR abziehen

Bei zusammenveranlagten Ehegatten verdoppeln sich sowohl der Sparer-Freibetrag als auch der Werbungskosten-Pauschbetrag, sodass steuerpflichtige Kapitaleinnahmen bis zur Höhe von  1.602 EUR unbesteuert bleiben. Dabei können die Ehegatten die verdoppelten Beträge auch dann in Anspruch nehmen, wenn nur einer von ihnen Kapitaleinkünfte bezieht. 

Der Sparer-Freibetrag steht jedem Steuerpflichtigen zu, auch minderjährigen Kindern. Das macht es besonders lukrativ, gerade Einkünfte in Form von Kapitaleinnahmen auf Kinder zu verlagern: Dadurch können diese neben dem Grundfreibetrag auch den ihnen zustehenden Sparer-Freibetrag in Anspruch nehmen. Bei Kindern über 18 ist zu beachten, dass der Sparer-Freibetrag bei der Ermittlung der Einkommensgrenze für das Kindergeld/ Freibeträge für Kinder im Ergebnis nicht abgezogen werden darf.

TIP für 2007: Sparerfreibeträge rechtzeitig anpassen!

Rentner sollten die Möglichkeit nutzen, sich ihre Zinsen durch Vorlage einer NV-Bescheinigung brutto auszahlen zu lassen. Hier ist darauf zu achten, dass der steuerpflichtige Teil der Renteneinnahmen durch das Alterseinkünftegesetz ab 2005 erheblich ansteigen wird. So wächst z. B. der Besteuerungsanteil für einen Rentner, der mit 65 Jahren in Rente gegangen ist, von bisher 27 % auf 50 % an. Daher sollte ab 2005 überprüft werden, ob die in der Vergangenheit mit einer Gültigkeitsdauer über den 31.12.2004 hinaus erteilte NV-Bescheinigung noch dazu genutzt werden kann, die Kapitalerträge beim Zinsabschlag und beim Kapitalertragsteuerabzug steuerfrei zu stellen. Denn der Rentner muss damit rechnen, dass seine Rentenbezüge ab 2005 dem Finanzamt mitgeteilt werden, so dass dann dort anhand des Antrags auf Erteilung einer NV-Bescheinigung überprüft werden kann, ob diese ab 2005 noch gerechtfertigt war. In Zweifelsfällen wird der Rentner zur Abgabe einer Steuererklärung aufgefordert.

Die Frage, ob eine NV-Bescheinigung bei einem Rentner ab 2005 noch ausgestellt werden kann, lässt sich nur unter Berücksichtigung der Renteneinkünfte, die neu zu berechnen sind, und der im Einzelfall anzusetzenden Sonderausgaben und außergewöhnlichen Belastungen beantworten. - im Rahmen einer Mitgliedschaft erledigen wir das für Sie !